logo-aufz Aktuelle Situation durch das Corona-Virus

Liebe Eltern, liebe Jugendliche und Kolleg*innen.

Liebe Eltern, liebe Jugendliche und Kolleg*innen.

 Das Tima Team ist weiterhin für Sie und für Euch erreichbar.

Ab 15. Juni  können wir wieder persönlichen Gespräche anbieten. Nach einem ersten Telefonat verabreden wir den persönlichen Termin.

 Für Beratungsanfragen bei Essstörungen können sie sich auch direkt an unser Tima Beratungstelefon wenden: 01573 441 6803.
Mo- Do 10 – 12.30h

Wir sind wie gewohnt per E-mail zu erreichen. Ausserdem können Sie die telefonischen Sprechzeiten Dienstags von 9:30-11:30 Uhr und Mittwochs 14 – 17 Uhr unter 07071- 763006 nutzen oder ihre Telefon Nummer auf dem AB hinterlassen, dann rufen wir baldmöglichst zurück.

kottmann(at)tima-ev.de             Beratung bei Essstörungen und Geschäftsführung Lebenshunger

heuberger(at)tima-ev.de           Essstörungs-Prävention und Gesundheitsförderung

sartingen(at)tima-ev.de             Schutzkonzepte, Fortbildungen sex. Gewalt und Geschäftsführung Gewaltprävention

gebhardt(at)tima-ev.de              Projekte Gewaltprävention

Liebe Mädchen* und Jungen*, bitte meldet Euch, wenn ihr Unterstützung von uns braucht. Wir sind für euch da!
Auch direkt über unser Tima Beratungstelefon: 01573 441 6803.

Lasst uns in Kontakt bleiben!  Herzliche Grüße das Tima-Team.

 

logo-aufz Yogakurs für junge Frauen "Yogapower 4 you"

 

Yogafoto1

 Seit dem 22.4. läuft unser Yogakurs „Yogapower 4 you“, der von unserer Honorarkraft und ehemaligen Praktikantin Anneli Haase (s. Foto) angeleitet wird. Sie ist ausgebildete Yoga-Lehrerin.

Der Hatha-Vinyasa-Yogakurs ist für junge Frauen* zwischen 16 und 27 Jahren und findet aufgrund der Covid-19 Einschränkungen nun komplett online statt. In den 12 Einheiten des Kurses lernen die Teilnehmerinnen* Yoga als Werkzeug kennen, das beim Umgang mit Gefühlen, Körperbewusstsein und Prävention/Linderung von Schmerzen, helfen kann. Der Kurs will die Frauen* empowern, und im Alltag stärken, wie auch einen sicheren Ruheraum bieten.

 

 

logo-aufz Neue Elterngruppe - Hilfe bei Essstörungen

"Schritt für Schritt"

Ab dem 31.03. bietet die Präventions- und Beratungsstelle bei Essstörungen LEBENSHUNGER wieder eine Eltern-Selbshilfe-Gruppe an. Mit dem Motto "Schritt für Schritt" werden Eltern von Betroffenen gestärkt und haben die Möglichkeit, sich auszutauschen. Nähere Informationen finden Sie hier.

 

logo-aufz"Herzklopfen" in Marokko

Voll mit interessanten Eindrücken sind wir seit 18.12.2019 nun von unserer Herzklopfen- Fortbildung, die wir in Marokko leiten durften, zurück. Wir haben so viele inspirierende junge Frauen und Männer kennengelernt, die sich gegen Gewalt an Mädchen und Frauen in Marokko einsetzen und wir sind dankbar für die Einblicke, die wir gewonnen haben.

20 junge Frauen und Männer aus ganz Marokko kamen vom 13. -15.11. in Ait Ourir, in der Nähe von Marrakesch, zusammen, um sich mit unserem „Herzklopfen“-Konzept, den Methoden und dahinterliegenden Haltungen zu beschäftigen. Angeregt wurde diskutiert, wie die Methoden kulturspezifisch angepasst werden können und wo mit der Umsetzung begonnen werden kann. Gleich im Anschluss an die Fortbildung machten sie sich an die Arbeit, um ihr Vorhaben zu konkretisieren. Nun stehen sogar schon erste Ergebnisse: einige der Beispielsituationen, mit denen wir hier in Deutschland arbeiten, wurden bereits der marokkanischen Lebensrealität angepasst, ein arabischsprachiges Handbuch ist in Arbeit und es gibt Überlegungen, wo die ersten Workshops durchgeführt werden könnten.

Foto Homepage

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir sind sehr gespannt und werden auf jeden Fall in Kontakt bleiben und die marokkanischen Kolleg*innen weiter unterstützen.

Wir danken unserer Partnerorganisation AFCD Morocco für die Idee, die Organisation und die fachliche Unterstützung. Beim Institut für Auslandsbeziehungen Stuttgart bedanken wir uns ganz herzlich für die Finanzierung der Reisekosten. Und nicht zuletzt bedanken wir uns bei allen Spender*innen, die es uns ermöglicht haben, ohne finanzielle Mehrbelastung für Tima unser Vorhaben zu realisieren.

 

logo-aufz Fachvortrag anlässlich des 30-jährigen TIMA Jubiläums 

Die TIMA e.V. wurde 2019 30 Jahre alt.
Diesen Anlass haben wir mit einem Fachvortrag von Dr. Eva Maria Lohner (Institut für Erziehungswissenschaft Universität Tübingen und Vorstandsfrau der TIMA e.V.) mit dem Titel "30 Jahre Mädchen*arbeit - bleibt alles anders?" gefeiert.
Der Vortrag fand am 05.12.2019 im Frauencafé achtbar (Frauen*ProjekteZetrum, Weberstr. 8, Tübingen) statt.

Mehr Informationen zum Vortrag erhalten Sie im dazugehörigen Artikel des Schwäbischen Tagblatts.

 

logo-aufz Film zu Essstörungen "Ich hab's geschafft!"

An alle Kolleg*innen:
Am 11. Dezember um 16.30 h wird der sehr sehenswerte Dokumentarfilm zum Thema Essstörungen „Ich habs geschafft“ in Tübingen, Kino Museum gezeigt.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Jahressymposiums von Komet statt.
Tima e.V. hat 50 Karten kostenlos zu vergeben.
Bitte melden Sie sich, wenn Sie kommen wollen, per Mail an unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Frau Kottmann reserviert dann eine Karte für Sie oder lässt Sie Ihnen bei Gelegenheit zukommen.

Mehr Infos zum Film auf: https://www.waage-hh.de/ich-habs-geschafft/

   

logo-aufz Fortbildung Selbstverteidigung & Selbstbehauptung für Mädchen

Wir bieten erstmals eine Fortbildung für (Fach)Frauen durch unsere erfahrenen Selbstverteidigunstrainerinnen Barbara Götz und Gabi Späth an.

Ziel ist es, nach Abschluss der Fortbildung selbständig Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskurse oder -workshops mit Mädchen und jungen Frauen durchführen zu können oder Elemente dessen in die eigene pädagogische Arbeit integrieren zu können.

Die Fortbildung besteht aus 4 Blöcken zwischen Dezember 2019 und Juli 2020. Diese Fortbildung wird von der Universitätsstadt Tübingen finanziell unterstützt. Weitere Informationen finden Sie hier.

  

logo-aufzSpende der PSD Stiftung für Elterngruppe

Die PSD Stiftung L(i)ebenswert unterstützt unsere Elterngruppe „Schritt für Schritt“ mit ihrer Spende.

Wir sagen DANKE!!

Spendenuebergabe Liebenswert Stuttgart 05112019
 

logo-aufz Elterngruppe bei Essstörungen "Schritt für Schritt"

Eltern stärken - Essstörungen überwinden

Die Termine sind jeweils von 18:00-20:00Uhr und finden in der Beratungsstelle Lebenshunger bei Tima e.V. in der Weberstr.8, Tübingen statt. Alle weiteren generellen Infos finden sie hier. Die nächste Elterngruppe startet im Frühjahr 2020 am 31.März. Anmeldungen sind schon jetzt möglich über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

logo-aufz"Herzklopfen" Fortbildung

Wir bieten zu Beginn des Jahres 2020 wieder eine Fortbildung des Präventionsprojekts zur Prävention von Gewalt in Teenager-Liebesbeziehungen "Herzklopfen" für Fachkräfte an. Den Fortbildungsflyer mit allen notwendigen Informationen finden Sie hier
oder unter der Rubrik Fortbildungen.

Fobi Herzklopfen Flyer
Bei weiteren Nachfragen wenden Sie sich bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

  

logo-aufz Tätigkeitsbericht 2018

Unser Tätigkeitsbericht zum Jahr 2018 ist nun abgeschlossen und kann hier heruntergeladen werden. Wir wünschen viel Freude beim Lesen.

   

logo-aufz Ein Koffer voller Sehnsucht

Gesundheitsförderung und Prävention von Essstörungen für Jugendliche

Mobile Fotoausstellung – Methodenmanual - Fortbildungen

Termine nach Anfrage unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Durchführung bei TIMA oder bei Ihnen vor Ort

Info Flyer "Ein Koffer voller Sehnsucht" und Fortbildung

Gleise
Die Fotografin Rebecca Sampson hat in ihrer Arbeit „Aussehnsucht“ Menschen porträtiert, die unter einer Essstörung leiden oder diese überwunden haben. Betroffene und Eltern sind in eindringlichen Bildern festgehalten. Ihre Gefühle, Ängste und Träume werden sichtbar. Die Bilder – produziert auf Roll Ups - werden durch ein didaktisches Manual mit Methoden für die pädagogische Praxis ergänzt. Jedes Roll Up behandelt ein eigenes Themenfeld.

Der Koffer voller Sehnsucht nutzt die Bilder als Gesprächsanlass für Themen, die uns in der Prävention ein Anliegen sind: Sehnsüchte von Jugendlichen, Empathie und  Mitgefühl, Beschämung und Scham, Anpassungsdruck und Autonomiewünsche. Im Mittelpunkt steht die Förderung eines respektvollen Umgangs mit sich.

 

logo-aufz "Echte Schätze": Die Starke-Kinder-Kiste

Die Starke-Kita-Kiste und das dazugehörige  „Echte Schätze“-Projekt wurde entwickelt vom „Petze Institut“ in Kiel, die Stiftung Hänsel&Gretel finanzierte die Kisten. Wir freuen uns sehr, dass uns in Tübingen nun auch eine Kiste zur Verfügung steht und bedanken uns herzlich bei „Hänsel&Gretel“. Sie ist auf den Kita-Alltag zugeschnitten, mit ihr können die einzelnen Präventionsprinzipien mit den Kindern spielerisch erarbeitet werden. Zentral sind hierbei die Selbstwertstärkung und der Aufbau eines positiven Selbstkonzepts.

Im Rahmen eines Fachtags in Reutlingen am 22.10. übergab Hr. Mächtle,  Vorsitzender der Stiftung „Hänsel&Gretel“,  die Starke-Kita-Kiste zur Prävention sexualisierter Gewalt. 

Starke KITA KisteMit Hilfe der Materialien und dem didaktisch gut durchdachten Begleitmaterial können Erzieher*innen und Eltern frühzeitig mit Prävention und Ich-Stärkung beginnen.

Die Starke-Kita-Kiste Kiste ergänzt unsere „Starken Kisten“ für die Grundschule und die weiterführenden Schulen. Sie kann zukünftig bei uns ausgeliehen werden. Begleitend dazu soll es Fortbildungsangebote für Erzieher*innen geben.

Interssent*innen wenden sich bitte an Petra Sartingen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

 

logo-aufz Sportvereine können Schutz von Kindern systematisch verbessern

Ab Januar 2019 können Sportvereine in Tübingen einiges dafür tun, dass Kinder und Jugendliche im eigenen Verein besser vor Grenzverletzungen, sexuellen Übergriffen und Missbrauch geschützt sind. Unterstützt durch die ExpertInnen der Präventionsfachstelle TIMA e.V. können Vereine Teil des Kinderschutzsystems werden, einem bundesweiten Angebot der Stiftung Hänsel+Gretel in Zusammenarbeit mit AMYNA e.V.

Sportvereine setzen mit dem Kinderschutzsystem ein eigenes präventives Schutzkonzept um, das Kindern, Eltern und dem Verein Schutz und in Verdachts- und tatsächlichen Fällen genügend Handlungsoptionen bietet. Verantwortliche Vereine gehen voran, bevor etwas passiert und verbessern so ihr qualitativ hochwertiges Angebot.

Einen aktuellen Artikel aus dem Schwäbischen Tagblatt hierzu finden Sie hier.

Nähere Informationen unter www.kinderschutzsystem.de.

Für Nachfragen wenden Sie sich bitte an Petra Sartingen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

logo-aufz Wunderschöne Geschenke mit Herz

Wir haben wunderschöne Baby-Bodies, Kinder T-Shirts, Kissen, Buttons und Postkarten mit Herz und der Botschaft "Du bist wertvoll!" im Angebot. Sie eignen sich beispielsweise bestens als besonderes Geschenk zu Weihnachten. Nähere Informationen finden Sie hier.

 

logo-aufz Tätigkeitsbericht 2017 

Unser Tätigkeitsbericht zum Jahr 2017 ist nun abgeschlossen und kann hier heruntergeladen werden. Wir wünschen viel Freude beim Lesen.