logo-aufz Fachvortrag anlässlich des 30-jährigen TIMA Jubiläums 

Die TIMA e.V. wird in diesem Jahr 30 Jahre alt.
Diesen Anlass möchten wir mit einem Fachvortrag von Dr. Eva Maria Lohner (Institut für Erziehungswissenschaft Universität Tübingen und Vorstandsfrau der TIMA e.V.) mit dem Titel "30 Jahre Mädchen*arbeit - bleibt alles anders?" feiern.
Der Vortrag findet am 05.12.2019 um 19.30 Uhr im Frauencafé achtbar (Frauen*ProjekteZetrum, Weberstr. 8, Tübingen) statt.
Anschließend laden wir herzlich ein bei Häppchen und Sekt mit uns zu feiern.

Die Einladung als pdf-Download finden Sie hier.

 

logo-aufz 3. Platz beim Tübinger Integrationspreis für "Love Needs Respect" 

Unser Projekt "Love Needs Respect" (Prävention von Gewalt in Teenager-Beziehungen für junge Geflüchtete) hat bei der diesjährigen Verleihung des Integrationspreises der Stadt Tübingen den 3. Platz bekommen.
Der Preis ist mit 500€ dotiert und wurde uns gemeinsam mit PfunzKerle, swoie zwei unserer Peer-Mentor*innen (ehrenamtliche Unterstützer*innen im Projekt) am 8.11.2019 im Rathaus überreicht. Wir freuen uns sehr darüber!
Weitere Informationen hierzu finden Sie hier.

 

logo-aufz Film zu Essstörungen "Ich hab's geschafft!"

An alle Kolleg*innen:
Am 11. Dezember um 16.30 h wird der sehr sehenswerte Dokumentarfilm zum Thema Essstörungen „Ich habs geschafft“ in Tübingen, Kino Museum gezeigt.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Jahressymposiums von Komet statt.
Tima e.V. hat 50 Karten kostenlos zu vergeben.
Bitte melden Sie sich, wenn Sie kommen wollen, per Mail an unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Frau Kottmann reserviert dann eine Karte für Sie oder lässt Sie Ihnen bei Gelegenheit zukommen.

Mehr Infos zum Film auf: https://www.waage-hh.de/ich-habs-geschafft/

 

logo-aufz "Herzklopfen" in Marokko

Durch eine Kooperation mit einer marokkanischen Studentin haben wir das Angebot bekommen, eine train-the-trainer Fortbildung in Marokko durchzuführen. Wir arbeiten mit einer marokkanischen NGO namens AFCD zusammen, deren ehrenamtliche Mitarbeiter*innen von uns und einem Kollegen von PfunzKerle in den Herzklopfen-Methoden fortgebildet werden, sodass sie die Methoden in ihrer Arbeit umsetzen können. Wir haben bereits eine Finanzierung für die Unkosten durch das Institut für Auslandsbeziehungen, jedoch fehlen uns noch weitere Mittel.

Wir freuen uns sehr, wenn Sie uns bei diesem tollen und nachhaltigen Projekt unterstützen möchten!
Nähere Informationen und die Möglichkeit unkompliziert dafür zu spenden, bekommen Sie unter "Gut für Neckaralb".

  

logo-aufz Fortbildung Selbstverteidigung & Selbstbehauptung für Mädchen

Wir bieten erstmals eine Fortbildung für (Fach)Frauen durch unsere erfahrenen Selbstverteidigunstrainerinnen Barbara Götz und Gabi Späth an.

Ziel ist es, nach Abschluss der Fortbildung selbständig Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskurse oder -workshops mit Mädchen und jungen Frauen durchführen zu können oder Elemente dessen in die eigene pädagogische Arbeit integrieren zu können.

Die Fortbildung besteht aus 4 Blöcken zwischen Dezember 2019 und Juli 2020. Diese Fortbildung wird von der Universitätsstadt Tübingen finanziell unterstützt. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

logo-aufz Neue Elterngruppe bei Essstörungen "Schritt für Schritt" ab 05.11.2019

Eltern stärken - Essstörungen überwinden

Die Termine sind jeweils von 18:00-20:00Uhr und finden in der Beratungsstelle Lebenshunger bei Tima e.V. in der Weberstr.8, Tübingen statt. Alle weiteren Infos finden sie hier.

 

logo-aufz"Herzklopfen" Fortbildung

Wir bieten zu Beginn des Jahres 2020 wieder eine Fortbildung des Präventionsprojekts zur Prävention von Gewalt in Teenager-Liebesbeziehungen "Herzklopfen" für Fachkräfte an. Den Fortbildungsflyer mit allen notwendigen Informationen finden Sie hier
oder unter der Rubrik Fortbildungen.

Fobi Herzklopfen Flyer
Bei weiteren Nachfragen wenden Sie sich bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

  

logo-aufz Tätigkeitsbericht 2018

Unser Tätigkeitsbericht zum Jahr 2018 ist nun abgeschlossen und kann hier heruntergeladen werden. Wir wünschen viel Freude beim Lesen.

 

logo-aufz Generationensofa: Wortschöpferinnnen - Frauen, die schreibend Welten erschaffen

Am Mittwoch, 3.7.2019 findet das Generationensofa zum Thema "Wortschöpferinnen - Frauen, die schreibend Welten erschaffen", statt.

Auf dem Sofa nehmen Platz: Dr. Inge Jens, Eva- Christina Zeller und Sophia Fritz.
Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr im Frauen*ProjekteZentrum in Tübingen und ist offen für Alle.

Wir laden Sie herzlich ein und freuen uns auf Ihr Kommen!

Nähere Informationen finden Sie hier.

 

logo-aufz Elterngruppe bei Essstörungen

Schritt für Schritt - Eltern stärken, Essstörungen überwinden

Ab Dienstag, 14. Mai 2019, beginnt unsere neue Elterngruppe bei Essstörungen. 
Die Gruppe wendet sich an Eltern, deren Tochter oder Sohn von einer Essstörung betroffen ist. 

Weitere Termine: 28. Mai 2019 - 02. Juli 2019 - 16. Juli 2019.
Die Elterngruppe findet jeweils von 18-20:30 Uhr bei uns in der Beratungsstelle Lebenshunger statt und wird von Regine Kottmann geleitet. 

Nähere Informationen finden Sie hier.

 

 logo-aufz Workshop zu "Ein Koffer voller Sehnsucht" bei der ajs

Am 23.05.2019 findet ein Workshop der ajs in Stuttgart zu "Ein Koffer voller Sehnsucht"-ein neuer Ansatz zur Gesundheitsförderung und Prävention von Essstörungen mit Mädchen und Jungen statt. In diesem Rahmen stellt Regine Kottmann von TIMA e.V. Lebenshunger die Bilder und das didaktische Manual mit Methoden für die pädagogische Praxis vor. Nähere Informationen finden Sie hier. Der nächste Termin findet im Herbst 2019 statt.

   

logo-aufz Ein Koffer voller Sehnsucht

Gesundheitsförderung und Prävention von Essstörungen für Jugendliche

Mobile Fotoausstellung – Methodenmanual - Fortbildungen

Termine nach Anfrage unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Durchführung bei TIMA oder bei Ihnen vor Ort

Info Flyer "Ein Koffer voller Sehnsucht" und Fortbildung

Gleise
Die Fotografin Rebecca Sampson hat in ihrer Arbeit „Aussehnsucht“ Menschen porträtiert, die unter einer Essstörung leiden oder diese überwunden haben. Betroffene und Eltern sind in eindringlichen Bildern festgehalten. Ihre Gefühle, Ängste und Träume werden sichtbar. Die Bilder – produziert auf Roll Ups - werden durch ein didaktisches Manual mit Methoden für die pädagogische Praxis ergänzt. Jedes Roll Up behandelt ein eigenes Themenfeld.

Der Koffer voller Sehnsucht nutzt die Bilder als Gesprächsanlass für Themen, die uns in der Prävention ein Anliegen sind: Sehnsüchte von Jugendlichen, Empathie und  Mitgefühl, Beschämung und Scham, Anpassungsdruck und Autonomiewünsche. Im Mittelpunkt steht die Förderung eines respektvollen Umgangs mit sich.

 

logo-aufz "Love Needs Respect" und "Herzklopfen" live on air

Das Projekt "Love Needs Respect" und in diesem Zusammenhang auch das Projekt "Herzklopfen" als Entstehungskontext wurden am Freitag, 09.11.2018 von Lara Gebhardt (TIMA e.V.) und ihrem Kollegen Timo Gögel (PfunzKerle e.V.) gemeinsam mit 2 Peer-Mentor*innen in einem Liveinterview im Radio "Wüste Welle" vorgestellt. 

Die Sendung können Sie hier nachhören.

 

logo-aufz "Echte Schätze": Die Starke-Kita-Kiste

Die Starke-Kita-Kiste und das dazugehörige  „Echte Schätze“-Projekt wurde entwickelt vom „Petze Institut“ in Kiel, die Stiftung Hänsel&Gretel finanzierte die Kisten. Wir freuen uns sehr, dass uns in Tübingen nun auch eine Kiste zur Verfügung steht und bedanken uns herzlich bei „Hänsel&Gretel“. Sie ist auf den Kita-Alltag zugeschnitten, mit ihr können die einzelnen Präventionsprinzipien mit den Kindern spielerisch erarbeitet werden. Zentral sind hierbei die Selbstwertstärkung und der Aufbau eines positiven Selbstkonzepts.

Im Rahmen eines Fachtags in Reutlingen am 22.10. übergab Hr. Mächtle,  Vorsitzender der Stiftung „Hänsel&Gretel“,  die Starke-Kita-Kiste zur Prävention sexualisierter Gewalt. 

Starke KITA KisteMit Hilfe der Materialien und dem didaktisch gut durchdachten Begleitmaterial können Erzieher*innen und Eltern frühzeitig mit Prävention und Ich-Stärkung beginnen.

Die Starke-Kita-Kiste Kiste ergänzt unsere „Starken Kisten“ für die Grundschule und die weiterführenden Schulen. Sie kann zukünftig bei uns ausgeliehen werden. Begleitend dazu soll es Fortbildungsangebote für Erzieher*innen geben.

Interssent*innen wenden sich bitte an Petra Sartingen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

 

logo-aufz Sportvereine können Schutz von Kindern systematisch verbessern

Ab Januar 2019 können Sportvereine in Tübingen einiges dafür tun, dass Kinder und Jugendliche im eigenen Verein besser vor Grenzverletzungen, sexuellen Übergriffen und Missbrauch geschützt sind. Unterstützt durch die ExpertInnen der Präventionsfachstelle TIMA e.V. können Vereine Teil des Kinderschutzsystems werden, einem bundesweiten Angebot der Stiftung Hänsel+Gretel in Zusammenarbeit mit AMYNA e.V.

Sportvereine setzen mit dem Kinderschutzsystem ein eigenes präventives Schutzkonzept um, das Kindern, Eltern und dem Verein Schutz und in Verdachts- und tatsächlichen Fällen genügend Handlungsoptionen bietet. Verantwortliche Vereine gehen voran, bevor etwas passiert und verbessern so ihr qualitativ hochwertiges Angebot.

Einen aktuellen Artikel aus dem Schwäbischen Tagblatt hierzu finden Sie hier.

Nähere Informationen unter www.kinderschutzsystem.de.

Für Nachfragen wenden Sie sich bitte an Petra Sartingen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

logo-aufz Wunderschöne Geschenke mit Herz

Wir haben wunderschöne Baby-Bodies, Kinder T-Shirts, Kissen, Buttons und Postkarten mit Herz und der Botschaft "Du bist wertvoll!" im Angebot. Sie eignen sich beispielsweise bestens als besonderes Geschenk zu Weihnachten. Nähere Informationen finden Sie hier.

 

logo-aufz Tätigkeitsbericht 2017 

Unser Tätigkeitsbericht zum Jahr 2017 ist nun abgeschlossen und kann hier heruntergeladen werden. Wir wünschen viel Freude beim Lesen.