Angebote für Fachkräfte

Für pädagogische Fachkräfte bieten wir Informationen, persönliche Beratung und supervisorische Unterstützung sowie Fortbildungen zu Themenbereichen an, die die Lebenssituation von Mädchen* betreffen.

Ein erstes oder einmaliges Beratungsgespräch ist kostenlos. Wir behandeln die uns anvertrauten Inhalte stets vertraulich.

Beratung

Ein erstes oder einmaliges Beratungsgespräch ist kostenlos. Wir behandeln die besprochenen Inhalte stets vertraulich. Auch supervisorische Unterstützung, ggf. im Kolleg*innen-Team finden Sie bei uns.

Fortbildung: Ein Koffer voller Sehnsucht

Gesundheitsförderung und Prävention von Ess-Störungen für Jugendliche

Der "Koffer voller Sehnsucht" ist eine mobile Fotoausstellung. Diese Fortbildung qualifiziert Sie zur Nutzung der Ausstellung und des dazugehörigen Methodenmanuals.

Die Fotografin Rebecca Sampson hat in ihrer Arbeit „Aussehnsucht“ Menschen porträtiert, die unter einer Ess-Störung leiden oder diese überwunden haben. Betroffene und Eltern sind in eindringlichen Bildern festgehalten. Ihre Gefühle, Ängste und Träume werden sichtbar. Die Bilder – produziert auf Roll Ups - werden durch ein didaktisches Manual mit Methoden für die pädagogische Praxis ergänzt. Jedes Roll Up behandelt ein eigenes Themenfeld.

Der Koffer voller Sehnsucht nutzt die Bilder als Gesprächsanlass für Themen, die uns in der Prävention ein Anliegen sind: Sehnsüchte von Jugendlichen, Empathie und Mitgefühl, Beschämung und Scham, Anpassungsdruck und Autonomiewünsche. Im Mittelpunkt steht die Förderung eines respektvollen Umgangs mit sich.

Termine nach Anfrage unter
Durchführung bei tima e.V. oder bei Ihnen vor Ort.
Hier ein kleiner Einblick in das Methodenmanual.

Referentinnen*

Regine Kottmann
Dipl. Pädagogin, Systemische Supervisorin und Beraterin (DGSF), Geschäftsführerin von Lebenshunger. Projektleitung Ein Koffer voller Sehnsucht
Katharina Zeller
Sonderpädagogin und Gestaltpsychotherapeutin HPG, in eigener Praxis tätig. Beratung bei Ess-Störungen, Fortbildungen und Supervision.