Jobs

Die tima e.V. ist ein Frauenprojekt und ein kleiner freier Jugendhilfeträger. Wir setzen uns seit vielen Jahren gegen sexualisierte Gewalt, Sexismus und Abwertung ein und stärken Kinder und Jugendliche in der Wahrnehmung ihrer Rechte. Wir sind in den Bereichen Beratung, Prävention und Fortbildung tätig und arbeiten dabei eng mit Kollegen aus der Jungen*arbeit zusammen.

Themen unserer Arbeit sind:

Verwaltungsfachkraft, Stellenumfang 40-50%

Ab September 2022 suchen wir zur Verstärkung unseres Teams eine

engagierte Verwaltungsfachkraft mit einem Stellenumfang von 40-50 %.

Die Stelle ist zunächst bis März 2027 befristet. Eine Verlängerung wird angestrebt.

Ihre Aufgaben:

  • Unterstützung der Mitarbeiter*innen bei anfallenden Verwaltungsaufgaben
  • Büroorganisation und Sekretariatstätigkeiten
  • Telefondienste und Terminvergabe
  • Förder- und Projektabrechnungen
  • Vorbereitung Kostencontrolling
  • Rechnungsstellungen und Handkassenführung
  • Pflege von Adressdaten und Spendenakquise

Wir suchen eine Kollegin* mit

  • Kaufmännischer- oder Verwaltungsausbildung (oder vergleichbarer Qualifikation)
  • Sehr guten EDV-Kenntnissen (MS-Office und Adressverwaltung)
  • Interesse an den Themen unserer Einrichtung
  • Selbständiger und kooperativer Arbeitsweise
  • Organisationsgeschick und kommunikativen Fähigkeiten

Wir bieten:

  • Eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem kreativen und offenen Frauenteam
  • Tarifliche Vergütung (TVöD) und Fortbildungsmöglichkeiten
  • Flexible Arbeitszeiten und eine familienfreundliche Einrichtungskultur

Bei inhaltliche Nachfragen gibt Ihnen Petra Sartingen, Tel. 07071/763006, Auskunft.

Ihre qualifizierte Bewerbung richten Sie bitte per Mail in einer PDF-Datei an:

Hinweis: Im Falle einer Bewerbung werden Ihre Daten gespeichert. Sie können einer Datenspeicherung jederzeit aktiv widersprechen.

Honorarkraft bei Lebenshunger

Wir brauchen Unterstützung für die Durchführung unserer präventiven Angebote zur Gesundheitsförderung und Prävention von Essstörungen.

In den zweitägigen, interaktiven Schulprojekten (meist in Klassenstufe 7) geht es um:

  • Gesundheitsressourcen: Was brauche ich, damit es mir ganzheitlich gut geht und ich gesund bin?
  • Austausch über riskante und gute/ wohltuende Verhaltensweisen rund um Körpernormen, Konfliktlösung, Social Media, Freundschaften, Schlaf, Essen…
  • Umgang mit Sorgen und Kummer
  • Auseinandersetzung mit gesellschaftlich geprägten Geschlechternormen: Wie soll/ will ich als Mädchen*/ Junge*/ Jugendliche*r sein?
  • Informationen über Essstörungen und deren Psychodynamik sowie Unterstützungsangebote

Wir suchen: engagierte Sozialpädagog*innen für die Mädchen*- und Jungen*arbeit (besonderer Bedarf in der Jungen*arbeit)

Qualifikation: B.A. Soziale Arbeit/ Erziehungswissenschaft oder kurz vor Abschluss des Studiums

Wir wünschen uns Kolleg*innen mit Interesse an geschlechtersensibler Arbeit mit Jugendlichen und (verbindlicher) Perspektive von (mind.) zwei Jahren!

Wir wünschen uns, dass Sie Folgendes mitbringen:

  • Praktische Erfahrungen in der Arbeit mit Jugendlichen
  • Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit
  • Freude an der Arbeit mit jungen Menschen und persönliches Engagement
  • Wir freuen uns über Methodenkenntnisse in der Mädchen*-/Jungen*arbeit und/ oder Gesundheitsförderung

Wir bieten:

  • Mitarbeit in einem kreativen Team
  • Einarbeitung in die Präventionskonzepte von tima e.V. Lebenshunger
  • Honorarvergütung
  • Voraussichtlich 10-20 Projekttage pro Jahr

Für nähere Auskünfte wenden Sie sich bitte an Lisa Vest: Tel.: 07071-763006 Wir freuen uns über Ihre Bewerbung!