Angebote für Schulklassen & Gruppen

Für Schulklassen bieten wir, meist in enger Kooperation mit der Fachstelle Jungen- und Männerarbeit Tübingen, PfunzKerle e.V., Projekte und Kurse zu unterschiedlichen Themen der Gewaltprävention und Gesundheitsförderung an. Kurzbeschreibungen finden Sie auf dieser Seite sowie in unserer Broschüre.

Trau dich! - Prävention sexualisierter Gewalt

logo-traudichDie Workshops werden in Zusammenarbeit mit PfunzKerle und aufgeteilt in Mädchen*- und Jungen*- Gruppen durchgeführt.

Das Angebot soll durch eine ca. 3-stündige Fortbildung für die pädagogischen Fachkräfte ergänzt werden.

Zielgruppen:
Mädchen* und Jungen* in den Klassenstufen 3 – 6 , Altersgruppe 8 – 12 Jahre.

Für die Grundschulklassen 3 und 4:

In zweitägigen Workshops mit 4 Unterrichtsstunden pro Tag werden mit den Kindern wahlweise folgende Themen bearbeitet:

  • Meine Gefühle als innere Ampel
  • Mein Körper gehört mir! Angenehme und unangenehme Berührungen
  • Meine Grenzen – ich darf NEIN sagen
  • Gute, schlechte und verwirrende Geheimnisse
  • Ich kann Hilfe holen Den genauen Zuschnitt richten wir am Bedarf der Klasse aus und besprechen dies mit den Lehrkräften vor.

Wir arbeiten mit spielerischen und aktivierenden Methoden und setzen Filmsequenzen aus dem Videomitschnitt des Mitmach-Theaters „Trau dich“ der BZgA ein.

bzga_plakat-16100204-plakat

Für Kinder in Klasse 5 und 6 aller Schularten:

Im eintägigen "Trau dich!" - Workshop (6 Unterrichtsstunden) ist das Kernelement ein Videomitschnitt des Mitmach-Theaters der BZgA. Entlang des Films werden mit Hilfe von Übungen und aktivierenden Methoden folgende Themen bearbeitet:

  • Wie kann ich anderen Menschen sagen, dass ich etwas nicht möchte (auch wenn sie mir nahestehen)?
  • Wie kann ich mein Bauchgefühl wahrnehmen und darauf hören?
  • Wie gehe ich mit guten, schlechten und verwirrenden Geheimnissen um?
  • Wo kann ich Hilfe bekommen?
  • Wie kann ich Freund*innen unterstützen?

Kosten:
abhängig von der Fördersituation. Bitte fragen Sie bei unserer Mitarbeiterin Selma Frey nach unter . Wir kommen gerne mit einem Angebot auf Sie zu.

safe cyberspace

Prävention mediatisierter sexualisierter Gewalt

Anna_Sieger_Fotografie-22 Die zunehmende Digitalisierung des Alltags von Kindern und Jugendlichen beeinflusst ihre Lebenswelt und bringt neue Chancen, aber auch Risiken mit sich. Um dem Bedarf gerecht zu werden konnten wir durch die Förderung von Aktion Mensch ein Workshop-Konzept zur Prävention mediatisierter sexualisierter Gewalt erarbeiten. Unser Kooperationspartner für die Jungen*arbeit ist auch in diesem Projekt PfunzKerle.

Zielgruppen:
Mädchen* und Jungen* in den Klassenstufen 5 – 7 , Altersgruppe ca. 10– 13 Jahre.

Das Hauptziel des Projekts ist Mädchen* und Jungen* für die Risiken, spezifisch bezogen auf mediatisierte sexualisierte Gewalt und Übergriffe mittels digitaler Medien, zu sensibilisieren. Sie lernen, wie sie sich davor schützen können, aber auch, wo sie Hilfe finden, wenn sie oder ein*e gute*r Freund*in von dieser Gewaltform betroffen sind.

In zweitägigen Workshops mit 4 Unterrichtsstunden pro Tag werden mit den Kindern/Jugendlichen u.a. folgende Themen bearbeitet:

  • Positive und stärkende Dinge im Netz
  • Kennenlernen über digitale Medien bzgl. Liebesbeziehungen: Auf was sollte ich achten? Was ist gut/respektvoll? Was sind absolute No-Gos (Grenzverletzungen/Warnzeichen)?
  • Schlimme Anmache
  • Täter*innenstrategien im Netz (Grooming)
  • Rechtliche Perspektive: Was sind meine Recht, was ist aber auch meine Verantwortung online?
  • Sexualität in digitalen Medien (Pornos, Sexting)
  • YouTuber*innen mit „pornografischen“ Channels
  • „stalken“ über soziale Medien
  • Wie kann ich mich schützen?
  • Wo finde ich Hilfe?
  • Wie kann ich Freund*innen unterstützen, die vom Thema betroffen sind?
  • "Dick Pics“, Nacktselfies etc.
  • Cybermobbing im Kontext des Projektthemas

Im Workshop arbeiten wir viel mit soziometrischen Methoden und Videoausschnitten, die die Teilnehmenden zur Diskussion anregen und ermutigen können, über eigene Erfahrungen zu sprechen.

Ein begleitender Elternabend ist möglich.

Kosten:
150€ (+ evtl. anfallende Fahrtkosten) pro Workshop.

Bei Fragen oder Interesse am Projekt wenden Sie sich gerne an Lara Gebhardt-Brodbeck unter .

Aktion-Mensch-Logo

Herzklopfen – Beziehungen ohne Gewalt

Zielgruppe: ab Klassenstufe 9, Altersgruppe 15 bis 19 Jahre

Angebot: Workshops an 2 Vormittagen mit jeweils 4 Unterrichtsstunden, z.T. mit geschlechtsgetrennten Einheiten, Vorgespräch mit den Lehrkräften.

Beziehungsampel-mit-Hilfsm%C3%B6glichkeitenZiel der Workshops ist es, Jugendlichen Kompetenzen für positive Erfahrungen in gleichberechtigten Liebesbeziehungen zu vermitteln und sie schon frühzeitig auf Warnzeichen von Gewalt in ihren (ersten) eigenen Liebesbeziehungen aufmerksam zu machen. Darüber hinaus werden die Fähigkeiten der Jugendlichen zum gewaltfreien Umgang mit Beziehungskonflikten gefördert.

Die Jugendlichen werden darüber informiert, wo sie oder betroffene Freund*innen Hilfe bekommen, wenn sie aus einer Gewaltbeziehung aussteigen möchten oder ihr Verhalten in Beziehungen verändern möchten.

Bei Fragen oder Interesse am Projekt wenden Sie sich gerne an Selma Frey unter .