Gesundheitsförderung und Prävention von Essstörungen für Jugendliche

Mobile Fotoausstellung – Methodenmanual - Fortbildungen

Ausstellungsflyer

Gefördert von der Glücksspirale
aSpirale

Die Fotografin Rebecca Sampson hat in ihrer Arbeit „Aussehnsucht“ Menschen porträtiert, die unter einer Essstörung leiden oder diese überwunden haben. Betroffene und Eltern sind in eindringlichen Bildern festgehalten. Ihre Gefühle, Ängste und Träume werden sichtbar. Die Bilder – produziert auf Roll Ups - werden durch ein didaktisches Manual mit Methoden für die pädagogische Praxis ergänzt. Jedes Roll Up behandelt ein eigenes Themenfeld.

Der Koffer voller Sehnsucht nutzt die Bilder als Gesprächsanlass für Themen, die uns in der Prävention ein Anliegen sind: Sehnsüchte von Jugendlichen, Empathie und  Mitgefühl, Beschämung und Scham, Anpassungsdruck und Autonomiewünsche. Im Mittelpunkt steht die die Förderung eines respektvollen Umgangs mit sich und mit den Anderen.
 LHKoffer

Zielgruppen

Der Koffer voller Sehnsucht eignet sich für Jugendgruppen oder Schulklassen ab Klasse 8 alle Schularten, für Jugendliche und junge Erwachsene.
Multiplikator*innen aus Schulen, Jugend- und Gesundheitsämtern, Beratungsstellen, Kliniken und anderen Einrichtungen der Jugendarbeit.

Die Themen

- Riskantes Essverhalten und Warnzeichen für Essstörungen
- Körperideale und Vielfalt von Körperformen
- Körperzufriedenheit und Selbstwertgefühl und Selbstmitgefühl
- Erwachsen werden
- Scham und Beschämung und Respektvoller Umgang mit sich und anderen
- Kummer - Bewältigung und Peer Unterstützung
- Sehnsucht als Ressource und Wegweiser

Fortbildung:

Die Fortbildung befähigt Sie mit dem Bildmaterial zu arbeiten. Ein aktueller Überblick über die  Prävention von Essstörungen wird gegeben.
Interaktive Methoden zur Arbeit mit Bildern als Gesprächsanlass werden ausprobiert.
Anregungen für die Gruppenmoderation werden vorgestellt. Hilfreiche Grundlagen für ein Erstgespräch mit einem betroffenen Mädchen*/ Jungen* werden vermittelt.
Datum:25.Januar 2019, 9.00h – 17.00 Uhr
Kosten: 110.-€
Ort: Frauen*projektezentrum, Weberstr.8, 72070 Tübingen
Anmeldung bis 20.12.18 unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Referentinnen:

Regine Kottmann Dipl.Pädagogin, Systemische Supervisorin und Coach (DGSF),Geschäftsführerin von Lebenshunger. Projektleitung „Ein Koffer voller Sehnsucht“.

Katharina Zeller, Gestalttherapeutin, in eigener Praxis tätig. Beratung bei Essstörungen, Fortbildungen, Supervision,

Regine Kottmann und Katharina Zeller gründeten 2007 die Präventions- und Beratungsstelle  bei Essstörungen Lebenshunger in Tübingen.

Anfragen an Regine Kottmann:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!