Angebote für Fachkräfte

Für pädagogische Fachkräfte bieten wir Informationen, supervisorische Unterstützung und Fortbildung an. Wenn Sie Fragen haben, die die Themenfelder unserer Arbeit (Gewaltprävention, Schutz vor sexuellen Übergriffen jeder Art, Prävention von Gewalt in Liebesbeziehungen, Mobbingprävention in der Schule) betreffen, können Sie sich gerne an uns wenden. Wir behandeln die uns anvertrauten Inhalte stets vertraulich.

Beratung & Information

Sexuelle Gewalt und Übergriffe

Wenn Sie…

  • Informationen suchen, welche Schritte bei sexualisierter Gewalt sinnvoll und hilfreich sind,
  • Unterstützung im Umgang mit einem sexuellen Übergriff unter Kindern brauchen,
  • wissen wollen, wie Sie präventiv und stärkend mit Mädchen* arbeiten können,

dann…

  • bekommen Sie bei uns hilfreiche Informationen und persönliche Beratung,
  • können Sie bei uns die "Starken Kisten", eine Material- und Medienzusammenstellung zur Prävention sexualisierter Gewalt, kostenfrei ausleihen,
  • kommen wir gerne mit einem Projekt oder Gruppenangebot in Ihre Einrichtung,
  • können wir Ihnen oder Ihrem Team supervisorische Unterstützung oder Fortbildung anbieten.

Mobbing in der Schulklasse

Wenn Sie…

  • unsicher sind, wie Sie einen Vorfall in Ihrer Klasse oder Gruppe einschätzen sollen,
  • wissen wollen, wie Sie die Betroffenen unterstützen können,
  • die Klassenatmosphäre verbessern wollen,

dann…

  • bieten wir Ihnen Beratung und Informationen an.

Gewaltprävention

Wenn Sie…

  • eine Unterrichtseinheit oder ein Projekt zur Gewaltprävention und zum Sozialen Lernen in Ihrer Klasse/ Gruppe durchführen wollen,
  • Materialien und Medien zur Gewaltprävention suchen,

dann…

  • unterstützen wir Sie gerne bei der Planung eigener präventiver Veranstaltungen oder Unterrichtseinheiten,
  • können Sie in unserer Präsenzbibliothek unterschiedlichste Materialien und Medien zur Prävention einsehen und Fragen zu deren Einsatz mit uns besprechen,
  • kommen wir gerne mit einem Schulprojekt in Ihre Klasse/ Gruppe.

Fortbildungen

Sexualisierte Gewalt und Übergriffe

Sexualisierter Gewalt und Übergriffen vorzubeugen und Kinder und Jugendliche zu stärken und zu schützen, ist eines unserer wichtigsten Anliegen. Für Fachkräfte ist die Auseinandersetzung mit diesem Thema und der Erwerb von Fachwissen und –kompetenz der erste Schritt, um in diesem Feld handlungssicherer zu werden, betroffene Kinder und Jugendliche besser unterstützen zu können und präventiv wirken zu können. Deshalb bieten wir Ihnen Vor-Ort- Fortbildungsbausteine an, die auf den Bedarf in Ihrer Einrichtung zugeschnitten sind. Bausteine einer solchen Fortbildung sind: Baustein „Grundlagen“:

  • Begriffsklärung „Grenzüberschreitung“, „Übergriffe“, „sexualisierte Gewalt“
  • Vorkommen
  • Strategien von Täter*innen
  • grundlegende präventive Haltungen und Botschaften

Baustein: „Sexualisierte Gewalt erkennen und intervenieren“

  • Gibt es „Hinweise“ auf sexualisierte Gewalt?
  • Mit betroffenen Kindern reden: worauf ist zu achten?
  • Interventionsschritte

Baustein: „Prävention“

  • Strukturelle Prävention: Schutzkonzepte in Einrichtungen
  • Prävention mit Kindern: Haltungen, Botschaften, Themen und Materialien

Baustein: „Sexualisierte Übergriffe unter Kindern“

  • Unterschied zwischen sexuellem Explorationsverhalten von Kindern und sexuellen Übergriffen
  • pädagogische Intervention bei sexuellen Übergriffen unter Kindern

Alle Fortbildungseinheiten sind methodisch vielseitig (Input, Kleingruppenarbeit, Übungen).
Dauer: jeweils 3 Std.
Kosten: jeweils 200,-€ plus Fahrtkosten

"Herzklopfen" - Prävention von Gewalt in Liebesbeziehungen

Die Tübinger Fachstellen tima e.V. und PfunzKerle haben im Rahmen eines EU-Projektes ein geschlechtersensibles Konzept zur Prävention von Gewalt in jugendlichen Liebesbeziehungen entwickelt, das an der Lebenswelt Jugendlicher ansetzt. "Du hast ein Recht auf Respekt", so das Leitmotto des Projekts "Herzklopfen".

Ziel der Arbeit mit den Jugendlichen ist es, gemeinsam die Bedeutung von „Respekt“ in Liebesbeziehungen zu erarbeiten, die Mädchen* und Jungen* für Warnhinweise und Gewaltdynamiken zu sensibilisieren und sie zu ermutigen, sich selbst Hilfe zu holen und einzugreifen, wenn sie Gewalt z.B. bei Freund*innen miterleben. Die Fortbildung richtet sich an pädagogische Fachkräfte aus Schule, Schulsozialarbeit, Beratungsstellen, Jugendhilfe und Jugendarbeit, Frauen*- und Kinderschutzarbeit, die

  • dieses praxiserprobte Konzept zur Prävention von Gewalt in jugendlichen Liebesbeziehungen kennenlernen wollen
  • ihren Wissenstand über das Thema vergrößern wollen
  • selbst Workshops und Unterrichtsveranstaltungen zur Prävention von Gewalt in jugendlichen Liebesbeziehungen durchführen möchten.

Aktuell findet eine Fortbildung statt und wird voraussichtlich 2021 wieder angeboten. Falls Sie sich dafür interessieren, melden Sie sich bitte bei der genannten Mail-Adresse. Wir nehmen Sie gerne auf unsere Interessent*innenliste auf.

  • Fortbildungsflyer zur aktuellen Fortbildung zum Download.
  • Mehr Informationen gibt es unter .

Selbstverteidigung & Selbstbehauptung

Seit vielen Jahren führen die Selbstverteidigungs-Trainerinnen der tima e.V., Barbara Götz und Gabi Späth, Selbstverteidigungs- und Selbstbehauptungskurse für Mädchen* und junge Frauen* durch.

Jetzt bieten wir erstmals eine Fortbildung für (Fach)Frauen* an, die

  • ein mädchengerechtes Konzept zur Selbstverteidigung und Selbstbehauptung kennenlernen wollen
  • Techniken zur Selbstverteidigung und deren didaktische Vermittlung erlernen wollen
  • Fachinformationen über sexualisierte Gewalt und mädchen*stärkende Prävention erhalten wollen.

Ziel ist es, nach Abschluss der Fortbildung selbständig Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskurse oder -workshops mit Mädchen* und jungen Frauen* durchführen zu können oder Elemente dessen in die eigene pädagogische Arbeit integrieren zu können.

Die Fortbildung besteht aus 4 Blöcken zwischen Dezember 2019 und Juli 2020. Diese Fortbildung wird von der Universitätsstadt Tübingen finanziell unterstützt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Fortbildungsflyer.

Vorträge & Workshops

Dieses Angebot können Sie bei uns anfragen und wir führen es dann vor Ort, in Institutionen wie Kindergärten oder Schulen, durch.

Themen:

Neue Themen können zukünftig hinzukommen, z.B. Medienerziehung

Ziel ist es, Sie als Fachkräfte zu informieren, zu sensibilisieren und zu ermutigen, Ihre Aufgabe als Unterstützer*innen wahrzunehmen, sowie die Stärkung der fachlichen Kompetenz.

Bitte wenden Sie sich bei Interesse an einem Vortrag zu eines der oben genannten Themengebieten an .